5vier.de, 25. Juni 2017

Gewaltpräventionswochen des AK Gewalt/Trier

Fair Play ist wichtig – bei der EM und normalen Fußballspielen sorgt dafür der Schiedsrichter. Ein Turnier der ganz besonderen Art wartet am 2. Juli auf Jugendliche im Moselstadion. Dort wird bewusst auf den Schiedsrichter verzichtet. Folgende Mitteilung erreicht uns vom Exhaus. 

Im Rahmen der Gewaltpräventionswochen des AK Gewalt/Trier veranstaltet das Exzellenzhaus Trier in Kooperation mit dem Bürgerhaus Trier ein großes Fair Play-Fußballturnier auf dem Kunstrasenplatz des Moselstadions. Gespielt wird nach besonderen Fair Play Regeln ohne Schiedsrichter, das heißt Fouls werden von den Teams/Spielern wie beim klassischen Straßenfußball selbst angezeigt. Eine Jury bewertet nach den Spielen die Fairness der teams, was Einfluss auf das Ergebnis haben kann. Gespielt wird zeitgleich in zwei Altersgruppen – AK 1 12 bis 15 Jahre und AK 2 16 bis 21 Jahre. Die Teams bestehen aus 5 Feldspielern + Torwart – es sind auch gemischte teams sowie reine Frauenteams möglich.

Turnier Moselstadion_2016

Herzlichen Dank an die Menschen und Organisationen, die uns immer wieder  unterstützen!